Diese Website verwendet Cookies für Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ich habe verstanden.

Mehr zum Datenschutz.

 /  /  /  / Patrick Franke

Patrick Franke

Wie alles begann

Frisch von der Uni und voller Tatendrang fiel mir eine Stellenbeschreibung der GESIS in die Hände: Es wurde ein Solution Consultant im Bereich Marketing und Vertrieb gesucht. Teamfähigkeit, selbstständige Arbeitsweise und Kommunikationsgeschick waren dort gefragt. Auch die Aufgaben rund um die Themen Business Warehousing und Prozessintegration hörten sich sehr vielversprechend und keineswegs langweilig an. Als Wirtschaftsinformatiker und Mensch, der eigenverantwortliches Arbeiten und ein kollegiales Umfeld sehr schätzt, dachte ich mir kurzerhand: „Das passt doch, da bewerbe ich mich!“

So fand auch schon kurze Zeit später das Bewerbungsgespräch statt. Überrascht von der offenen und zugleich professionellen Atmosphäre und überzeugt von der Vorstellung zukünftiger Projekte, freute ich mich dann natürlich sehr, als mich der Abteilungsleiter wenige Tage später anrief und fragte, ob ich es mir vorstellen könnte, zukünftig sein Team verstärken zu können.

 

Mein Einstieg bei der GESIS

Vor dem ersten Arbeitstag traf ich mich nochmals mit dem Teamleiter auf einen Kaffee. Er stellte mich den Kollegen vor, führte mich schon einmal durch die Räumlichkeiten und besprach mit mir den Ablauf der ersten Arbeitstage. Wie im Bewerbungsgespräch versprochen, wurde ich direkt in ein gerade gestartetes großes Projektes eingeplant. Dabei handelte es sich um die Migration eines Business-Warehouse-Systems auf die neuste Datenbanktechnologie SAP HANA. Ich erlangte also nicht nur einen umfassenden Einblick in die bestehenden Strukturen und einzelnen Datenmodelle, sondern erlernte auch direkt den Umgang mit den neuesten Modellierungswerkzeugen auf der HANA-Datenbank. Dabei standen mir meine Kollegen beratend zur Seite. Umso mehr freute es mich, dass ich innerhalb kürzester Zeit durch meine Erfahrungen mit der neuen Technologie auch wiederum sie unterstützen konnte.

Neben den Tätigkeiten im BW-Umfeld, stellt die Prozessintegration derzeit mein zweites Standbein bei der GESIS dar. Den Einstieg in die Welt der SAP Process Integration fand ich im Rahmen eines neuartigen Industrie 4.0-Projektes zur gezielten Entwicklung eines Baukastens von digitalen Schnittstellen. Mithilfe dieses Baukastens ist es somit einem unserer konzerninternen Kunden möglich, sich einen Vorsprung im Wettbewerb zu verschaffen und seine Kunden langfristig zu binden. Da die SAP Process Integration als Middleware-Komponente schließlich an der Abbildung zahlreicher weiterer Geschäftsprozesse beteiligt ist, lernte ich somit durch den täglichen Umgang mit Schnittstellen und im Laufe weiterer Projekte nach und nach den gesamten Salzgitter Konzern genauer kennen.

 

Nicht zuletzt…

…sind es auch die vermeintlich kleinen Dinge, die für mich die Arbeit bei der GESIS so attraktiv gestalten. So habe ich schon früh gemerkt, dass Aspekte wie der kollegiale Zusammenhalt oder Vertrauen und Verantwortung eine große Rolle spielen. 

Aktuelle Stellenangebote | Finden Sie die passende Stelle für sich. » mehr erfahren

Unser Karriereblog | Einblicke rund um den Arbeitgeber Salzgitter AG finden Sie hier. » mehr erfahren

Karrierewege

Hier erzählen Mitarbeiter von ihrem täglichen Arbeitsablauf und ihren persönlichen Entwicklungschancen bei uns im Unternehmen. » mehr erfahren

© GESIS - Gesellschaft für Informationssysteme mbH
Back to top.